Hilfe / Preise / Fallbeispiele

Was muss ich tun, um von der Krankenkasse Zuschüsse zu erhalten?

Wie beantrage ich eine Ernährungstherapie ?

Was ist das Kosten­er­stat­tungs­prin­zip?

Beispiel: Techniker Krankenkasse zur Abrechnung

 

Kostenübersicht

(Zuschüsse der Krankenkasse nicht berücksichtigt)

 

Einfach ausprobieren

Kommen Sie doch einfach einmal zum ausprobieren vorbei. Für 30,-€ analysieren wir Ihren allgemeinen Gesundheitszustand. Danach können Sie bequem entscheiden, ob Sie mehr Hilfe benötigen und wie wir mit oder ohne Krankenkassenzuschüsse weiterarbeiten.

 

Brauchen Sie zu diesem Thema Hilfe?
Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Was ist das Kosten­er­stat­tungs­prin­zip?

Beispiel: Techniker Krankenkasse zur Abrechnung

 

Ich helfe Ihnen auch gerne persönlich.
Festnetz: 040/ 69 45 39 06
Mobil: 0170 381 65 89

oder
Beantragen Sie Selbstständig eine

Ernährungsberatung, Prävention § 20 SGB V

bei vorliegendem Verdacht einer ernährungsbedingten Erkrankung:
  • sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob eine Notwendigkeit zur Ernährungstherapie (REHA gemäß § 43 SGB V) vorliegt.
  • Füllen Sie den Kostenplan aus Kostenplan Erth. 267,-€ Kompakt ( 3 Stunden)
  • Halten Sie Rücksprache mit mir
    Anträge und Formulare finden Sie indem Sie mit der Maus auf die verlinkten Wörter (grün) gehen oder auch unter Downloads

 

Typische Krankheitsbilder Und Beratungsthemen unter anderen sind:

 

  • Erkrankungen der Gastrointestinaleorgane
    • Schluckstörungen
    • Gastritis
    • Akute und chronische Enteritis
    • Zölliakie
    • Lactasemangelsyndrom
    • Fructose-und Sorbit-, Glucose-Galaktose-Malabsorption
    • Nahrungsmittelallergien
    • Analfissur und solitäres Rektumukulus
    • Colitis ulzerosa
    • Pankreatitis
  • Leber und Gallenwege
  • Erkrankung des Stoffwechsels
    • Adipositas
    • Metabolisches Syndrom
    • Diabetes mellitus
    • Relatives Körpergewicht /Begleiterkrankungen
  • Hyperlipopronteinämie / Ateriosklerose
    • Dyslipidämien
    • Ateriosklerose und Herzinfarkt
    • Phenylketonurie
  • Antioxidanzien
    • Versorgung mit Mikronährstoffen
    • bioaktive Substanzen / sekundäre Pflanzenstoffe
    • Nahrungsergänzung (kostenlose Beratung)
  • weitere Themengebiete/ Erkrankungen
    • Erkrankungen des Myokards
    • Sklett und Gelenke
    • Schilddrüse
    • Neurologische -Verhaltensstörungen
    • zerebrale Leistungsfähigkeit
    • Hauterkrankungen
    • Zahngesundheit
    • gynäkologische Erkrankungen
    • Alternative Kostformen / Außenseiterdiäten

weitere Themen können gemeinsam erarbeitet werden

Ich arbeite mit OptiDiet PLUS einer professionellenErnährungssoftware

Hier ein Beispiel einer Musterklientin Frau S. (Quelle BZFE)

Kommt Ihnen Frau S. bekannt vor? Sie ist neulich von ihrem Hausarzt darüber aufgeklärt worden, dass sie ein paar Kilo abnehmen muss. Er hat sie zur Ernährungsberatung geschickt, wo ihr ein Flyer mit Ernährungstipps in die Hand gedrückt wurde. Den Flyer hat sie abends im Kreise ihrer Familie durchgelesen. Seitdem kocht sie mit weniger Fett und kauft keine Süßigkeiten mehr für die Kinder (und isst sie selber nicht heimlich). Auch vor dem Fernseher ist Naschen tabu. Innerhalb von drei Monaten hat Frau S. ihr Normalgewicht erreicht.   mehr lesen BZFE

Meine Ernährungsberatung ist ganzheitlich. Was heist das?

Fragen Sie nach: Festnetz  040 / 69 45 39 06

Lesen Sie diesen kleinen Text zum Thema Ernährungskommunikation. Reine Informationen über Gesundheit reichen nicht.-

2018_06_22 BUENING-FESEL – Buening-Fesel_Ernaehrung_als_Praevention_Neue_Wege_in_der_Ernaehrungskommunikation

 

Fallbeispiele:

 

1. Histaminintoleranz gekoppelt mit Fructosemalabsorbtion

 

So sehen die Auswertungen der Protokolle aus

Beispiel Protokollauswertung

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Prävention & Therapie