Analyse Ihrer körperlichen Vitalfunktionen

In  60 Sekunden umfanreiche Referenz ihrer vitalen Körperfunktionen

NEU!

 

 

Beispiele: (einfach anklicken)
Vitamine
Spurenelemente
Magen Darm Funktion

Probieren Sie den

QUANTENRESONANZ MAGNETISCHER ANALYSATOR

 

Es ist ähnlich wie das Prinzip beim Radio hören. Es sind viele Radiowellen in der Luft. Wenn man einen bestimmten Sender hören möchte, kann man das Radio auf die zugehörige Frequenz einstellen und in diesem Moment findet eine Resonanz statt, damit man den Sender hören kann. Quantenresonanz nutz dieses Prinzip zum testen.

 

 

Die Signale der elektromagnetischen Wellen des menschlichen Körpers vertreten den spezifischen Zustand des menschlichen Körpers

 

 

Zum Beispiel: Krebszellen unterscheiden sich von normalen Zellen, und die elektromagnetischen Wellen, die von Krebszellen ausgesendet werden, unterscheiden sich auch von den elektromagnetischen Wellen, die von normalen Zellen ausgesendet werden.

 

Elektromagnetischen Wellen, die von Krebszellen ausgesendet werden, unterscheiden sich auch von den elektromagnetischen Wellen, die von normalen Zellen ausgesendet werden. Die Quantenresonanz zum Testen auf Tumor sendet die normale Welle von Krebszellen zum Exemplar. Wenn es Krebszellen im menschlichen Körper gibt, wird eine Resonanz stattfinden, und das Instrument wird das Signal entdecken. Umso mehr die Anzahl von Krebszellen, umso intensiver ist das Signal, und der Quantumswert neigt zum Negativen. Wenn keine Krebszellen vorhanden sind, wird keine Resonanz stattfinden und der Quantumswert neigt sich zum Positiven. Es ist ähnlich wie das Prinzip beim Radio hören. Es sind viele Radiowellen in der Luft. Wenn man einen bestimmten Sender hören möchte, kann man das Radio auf die zugehörige Frequenz einstellen und in diesem Moment findet eine Resonanz statt, damit man den Sender hören kann. Quantenresonanz nutz dieses Prinzip zum testen.

Ernährungsberatung per Telefon-Skype oder Facetime

Beratung via Telefon

Manchmal ist es schwierig, die medizinischen Ernährungsberatung persönlich zu erreichen.  Die Gründe hierfür können vielschichtig sein.

  • Ihr Wohnort ist zu weit von meiner Praxis entfernt

  • Sie sind nicht mobil genug

Kein Problem. Wir können uns auch über die zahlreichen Kommunikationskanäle verständigen.

Die sogenannte Telemedizin bzw. die Ernährungsberatung deutschlandweit ist auch via Telfon, Ihrem Smartphone oder per Computer möglich. So kommt die qualifizierte Ernährung und Beratung auch nach Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig Holstein, Bremen. Ernährungsberatung ist somit in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich möglich.

Nutzen Sie die medizinische Ernährungs- Beratung auch über ein Telfeon, Skype oder Facetime,

Nutzen Sie die Möglichkeit der Ernährungsberatung über Ihr Telefon, Smartphone oder Computer.

Telefon: 040 69 45 39 06

mobil: 0170 381 65 89

Wir könne die Beratung auch über ein Telfeon, Skype oder Facetime führen.

Brot-Studie Teilnehmer gesucht

Diese Nachricht erreichte mich am Do. 26.10.17

INFORMATIONEN ÜBER die BROT-STUDIE

Bitte nehmen Sie direkt Kontakt zu mir oder

bzw. Prof. Dr. Christian Sina auf

Prof. Dr. med. Christian Sina
Direktor, Institut für Ernährungsmedizin

& Sektion für Ernährungsmedizin, Medizinische Klinik 1

Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160
D-23538 Lübeck
Tel: +49 (0) 451 3101-8400

christian.sina@uksh.de; christian.sina@uni-luebeck.de

Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

 

ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Sie über eine aktuelle Studie am Institut für Ernährungsmedizin am UKSH, Campus Lübeck, zu informieren. Seit April führen wir eine Non-AMG-Studie durch, die sich auf Reizdarmsyndrom-Patienten (und Weizensensitivitäts-Patienten) fokussiert. Das Ziel der Studie ist es, ein FODMAP-armes Weizenbrot auf seine Verträglichkeit hin zu testen. Die Teilnehmer werden neben dem Verzehr des Studienbrots lediglich darum gebeten, Fragebögen auszufüllen und optional Stuhlproben abzugeben. Die Studiendauer beträgt 4 Wochen.

 

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem angefügten Flyer oder auch dem Internet: www.uksh.de/Ernaehrungsmedizin_Luebeck/Wissenschaft/Klinische+Studien/Brot_Studie-p-44.html. Bei weiteren Fragen zur unserer Studie, wenden Sie sich gerne jederzeit an mich direkt oder auch an unsere Masterstudentin Frau Katharina Schlumm, die diese Studie betreut: brot-studie@uksh.de.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie entsprechende Patienten auf unsere Studie aufmerksam machen könnten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Mit freundlichen kollegialen Grüßen,

 

Christian Sina

 

 

Prof. Dr. med. Christian Sina
Direktor, Institut für Ernährungsmedizin

& Sektion für Ernährungsmedizin, Medizinische Klinik 1

Universität zu Lübeck
Ratzeburger Allee 160
D-23538 Lübeck
Tel: +49 (0) 451 3101-8400

christian.sina@uksh.de; christian.sina@uni-luebeck.de